BREAKING: OREGON-REVOLUTIONAIREN KRIJGEN STEUN UIT IDAHO

REVOLUTIE TEGEN OBAMA EN DE NWO LIJKT AAN KRACHT TE WINNEN * LEES DE BACKGROUNDS OP INFOWARS * BURGEROORLOG DREIGT NIET ALLEEN IN DE VS, MAAR OOK IN DUITSLAND * UNIEKE VIDEO VAN INTERACTIE TUSSEN DE IDAHO 3%-ERS EN DE FBI

Eén reactie op “BREAKING: OREGON-REVOLUTIONAIREN KRIJGEN STEUN UIT IDAHO”

  1. Een stukje Schiller aangaande (burger)oorlog:

    ……welchen Sturm gefährlicher Gedanken Weckst du mir in der stillen Brust! Mein Innerstes Kehrst du ans Licht des Tages mir entgegen, Und was ich mir zu denken still verbot, Du sprichst’s mit leichter Zunge kecklich aus. – Hast du auch wohl bedacht, was du mir rätst? Die wilde Zwietracht und den Klang der Waffen Rufst du in dieses friedgewohnte Tal – Wir wagten es, ein schwaches Volk der Hirten, In Kampf zu gehen mit dem Herrn der Welt?
    Der gute Schein nur ist’s, worauf sie warten, Um loszulassen auf dies arme Land Die wilden Horden ihrer Kriegesmacht, Darin zu schalten mit des Siegers Rechten, Und unterm Schein gerechter Züchtigung Die alten Freiheitsbriefe zu vertilgen.
    Gertrud. Ihr seid auch Männer, wisset eure Axt zu führen, und dem Mutigen hilft Gott!
    Stauffacher. O Weib! Ein furchtbar wütend Schrecknis ist Der Krieg, die Herde schlägt er und den Hirten.
    Gertrud. Ertragen muß man, was der Himmel sendet, Unbilliges erträgt kein edles Herz.
    Stauffacher. Dies Haus erfreut dich, das wir neu erbauten. Der Krieg, der ungeheure, brennt es nieder.
    Gertrud. Wüßt ich mein Herz an zeitlich Gut gefesselt, Den Brand wärf ich hinein mit eigner Hand.
    Stauffacher. Du glaubst an Menschlichkeit! Es schont der Krieg Auch nicht das zarte Kindlein in der Wiege.

Geef een antwoord